Mantel der Macht

Euregioprojekt Frieden | 17.Aachener Friedenstage

Das Euregioprojekt Frieden sieht seine Aufgabe auch darin, Kunst indirekt in die Politik einzubringen und im Spannungsfeld “Kunst-Macht-Frieden” zwischen praktisch – politischem Gebrauch und der ästhetischen Gestaltung zu vermitteln und durch Wahrnehmung und gesellschaftspolitische Reflexion Dialoge, Verständigung und gemeinsames Engagement gegen die wieder virulente Kriegstreiberei zu ermöglichen. Künstler tragen jedes Jahr erneut in einer Aktion dazu bei, dem Unheil entgegenzutreten.

Der “Mantel der Macht” gehört in den Zyklus “Kunst-Macht-Frieden” – 17. Aachener Friedenstage. Der Mantel soll aufrütteln und reflektieren, man darf nicht wegsehen und anfangen zu ignorieren. Man muss entgegentreten und darüber nachdenken, ob Frieden einen Beitrag hat.

Der “Mantel der Macht” wurde für den St. Leopold Friedenspreis des Stiftes Klosternburg für humanitäres Engagement in der Kunst nominiert. Das Jahresthema 2016 ist “Die Macht der Gier”.

Link zu dem Euregioprojekt

http://www.euregioprojekt-frieden.org/index.php/component/content/article/15-hauptmenue/friedenswerkstadt/aft/159-aft-17-20160520

Videoaufnahme der Veranstaltung “Kunst-Macht-Frieden”